Matze 937

Was soll das denn sein? Ist aus Versehen ein geheimes Passwort in die Überschrift gerutscht? Oder geht es um eine Parodie auf einen berühmten britischen Agendten? Weder noch. Aber gleichermaßen bedeutend wie prominent ist damit Matthäus Kapitel 9,

Vers 37 gemeint. Was dort steht? Nun, da lesen wir: "Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenig Arbeiter." Jesus weiß, dass es im Reich Gottes viel zu tun gibt - bei einem notorischen Mangel an Arbeitskräften. Ergriffen von tiefem Mitgefühl für die Menschen um ihn herum sagt Jesus diese Worte zu seinen Leuten. Er sagt sie auch zu uns. Jesus ergänzt: "Bittet deshalb den Herrn der Ernte, mehr Arbeiter auf seine Felder zu schicken!" Genau das wollen wir tun, immer wieder und auf immer neue Weise. Deshalb laden wir ab August zum "Gebet Matze 937" ein. Nach jedem Gottesdienst, der in unserer Wehrsdorfer Kirche um 9:30 oder früher beginnt, wollen wir uns im Anschluss für etwa 20 Minuten mit genau diesem Anliegen zum Gebet treffen. Im Fokus steht dabei ganz besonders die immer dringender werdende Frage nach der (Neu-)Besetzung einer Stelle für Kinder- und Jugendarbeit in Wehrsdorf, die über das Spendenengagement des CVJM Wehrsdorf e.V. finbanziert werden könnte. Also: Wir wollen darum bitten, dass Gott Menschen in unsere(r) Gemeinde beruft. Nichts wäre schmerzlicher als der Verlust der Ernte.

Johannes Adler


Markus - mehr als nur Theater

Ein Stück Bibel spielen: Passionszeit 2021

Das Konzept des "Markustheaters" ist die geniale Idee des englischen Pastors Andrew Page. Die meisten Leute sind der Meinung, dass sie nur schlecht auswendig lernen können. Andrew Page hat jedoch die Entdeckung gemacht, dass man sich die Reihenfolge der Ereignisse im Markusevangelium sehr leicht merken kann. Aus dieser Entdeckung heraus folgte der Gedanke, die 16 Kapitel in ein Theaterstück zu verwandeln. Sein Konzept war so erfolgreich, dass das Markustheater mittlerweile tausendfach in vielen Ländern weltweit aufgeführt wurde und immer wieder Darsteller sowie Zuschauer fasziniert.

In rund 90 Minuten werden allle Begebenheiten des Lebens Jesu aus dem Markustext von 15 Laienschauspielern dargestellt. Gespielt wird ohne Kostüme und Requisiten.

Einen kleinen Eindruck kann man sich hier verschaffen. (Trailer: Das Markustheater)

2021 wird das Markustheater in der Passionszeit hier in Wehrsdorf einstudiert und zweimal aufgeführt. Hast Du Lust dabei zu sein?

Du solltest eine positive Einstellung zum Theater mitbringen, bereit sein sieben Wochen lang jeden Tag etwa 15 Minuten zu lernen und mindestens 15 Jahre alt sein. Während eines Probenwochenendes wird unter der Anleitung eines ausgebildeten Regisseurs das Gelernte umgesetzt und dirkt im Anschluss zur Aufführung gebracht. Es sind keine weiteren Vorkenntnisse oder Vorerfahrungen nötig. Beim Markustheater gibt es zudem für jeden einen Platz, auch bei Vorbereitung, Organisation usw.

Im September/Oktober planen wir ein erstes Treffen für alle Interessenten. Hier wird ein Gast von außerhalb, der selber bei mindestens einer Aufführung mitgespielt hat, von seinen Erfahrungen berrichten und deine Fragen beantworten.

(Bei Interesse oder Fragen kannst du dich gern jetzt schon bei Ulrike Förtser oder Michaela Adler melden.)

Christiana Schwaar


Die Tanzmäuse

Jeden Mittwoch ...

... von 15:15 - 15:45 (Kinder von 3 und 4 Jahren)

... von 16:00 - 16.45 (Kinder von 5 bis 7 Jahre)

 

Wo?  Geißlerweg 1, 02689 Wehrsdorf

Für die eine oder andere Hilfestellung sucht das Tanzmaus-Team noch Verstärkung! Du bist interessiert und hast noch freie Spitzen? Dann

melde dich.

(Kontakt Michaela Adler,

 über: info@cvjm-wehrsdorf.de)